Zurück

Auch an Zöliakie denken

Geschwisterkinder im Blick

© diego cervo - Fotolia.com

Die Forschung zu Ursachen und Prävention von Diabetes im Kindesalter steht nicht still, im Gegenteil: Was man inzwischen weiß, ist, dass ein Typ-1-Diabetes in der direkten Verwandtschaft in Zusammenhang mit weiteren Autoimmunerkrankungen stehen kann. Hat zum Beispiel ein Elternteil oder Geschwisterkind Typ-1-Diabetes, ist das Risiko für weitere Kinder entsprechend höher, ebenfalls eine Autoimmunerkrankung zu entwickeln. Interessant ist, dass in den meisten Fällen aber kein zweiter Fall von Diabetes, sondern eher eine Zöliakie entsteht – oder umgekehrt. Wenn die klassischen Symptome wie Bauchschmerzen, Durchfälle und Leistungsabfall auftreten, sollten Eltern und Kinderärzte zumindest an die Zöliakie denken. So lässt sich vermeiden, dass ein Kind unnötig lange an einer nicht erkannten Zöliakie – gegen die sich ja etwas unternehmen lässt – leidet.

Kategorie: Folgeerkrankungen

Schlagwörter: Diabetesrisiko | Folgeerkrankungen | Zöliakie

Sinnvoll gegen Typ-1-Diabetes?

Gäbe es eine Impfung gegen Typ-1-Diabetes, die meisten Eltern würden sich sicherlich dafür entscheiden, ihr Kind impfen zu lassen. Noch ist dies leider keine Option, aber...

Gäbe es eine Impfung gegen Typ-1-Diabetes, die meisten Eltern würden sich sicherlich dafür entscheiden, ihr Kind impfen zu lassen. Noch ist dies leider keine Option, aber...

mehr lesen...

Leben mit Ängsten

Die Angst vor nächtlichen Unterzuckerungen ist für viele Singles mit Diabetes ein Problem. Im Notfall ist niemand da, der sich kümmert.

Die Angst vor nächtlichen Unterzuckerungen ist für viele Singles mit Diabetes ein Problem. Im Notfall ist niemand da, der sich kümmert.

mehr lesen...

Diabetes-Erschöpfung

Es ist 02.30 Uhr, mitten in der Nacht und ich befinde mich im Halbschlaf, in dem ich schon wieder vergessen habe, dass es einen Grund gab, wegen dem ich wach wurde.

Es ist 02.30 Uhr, mitten in der Nacht und ich befinde mich im Halbschlaf, in dem ich schon wieder vergessen habe, dass es einen Grund gab, wegen dem ich wach wurde.

mehr lesen...