Zurück

Mehr Fettverbrennung durch Muskeln

Agenturfoto. Mit Models gestellt. ©iStock.com/praetorianphoto

Ohne Muskeln könnten wir nicht aufrecht gehen, es gäbe keine Bewegung und auch keine Fettverbrennung. Muskeln sind der größte Verbrennungsmotor unseres Körpers und unser größtes Stoffwechselorgan. Je besser der Zustand eines Muskels – also je besser dieser trainiert ist –, desto mehr Energie wird verbraucht. Und zwar auch im Ruhezustand. Ein trainierter Muskel sorgt für einen besseren Zuckerstoffwechsel und eine effektivere Fettverbrennung. Auch die Insulinempfindlichkeit wird durch Muskelarbeit gesteigert. Umgekehrt gilt: Ohne Bewegung findet in den Muskelzellen kein Stoffwechsel statt. Ein nicht genutzter Muskel verkümmert und schrumpft.

Kraft und Ausdauer
Lange Zeit galt vor allem Ausdauertraining als das einzig wahre Fitnessprogramm. Insbesondere Menschen mit Diabetes wurde von Kraftsport abgeraten. Man befürchtete Komplikationen an Auge, Herz und Gehirn. Inzwischen weiß man, dass eine Kombination aus moderatem Kraft- und Ausdauertraining optimal ist. „Menschen mit Diabetes können von einem gezielten Krafttraining profitieren“, sagt Dr. Behrens, Diabetologe aus Minden und Mitglied der DDG-Arbeitsgemeinschaft „Diabetes und Sport“. Spontan sollten Menschen mit Diabetes jedoch nicht in den Kraftsport einsteigen. Wichtig ist es, langsam zu beginnen und das Level kontinuierlich an den Körper anzupassen. Eine Voruntersuchung ist Behrens zufolge grundsätzlich sinnvoll, auf jeden Fall aber angezeigt, wenn ein Typ-2-Diabetes vorliegt, Betroffene älter als 35 Jahre sind sowie bei Menschen, die an einer diabetesbedingten Folgeerkrankung leiden oder bereits länger als zehn Jahre an Typ-1-Diabetes erkrankt sind.

Fortsetzung folgt...

Kategorie: Sport

Schlagwörter: Aktivität | Ausdauer | Fettverbrennung | Muskeln | Sport

An den Sport herantasten

Einsteiger mit Typ-1-Diabetes müssen sich langsam herantasten und vor Beginn eines Trainings die Insulinzufuhr individuell anpassen.

Einsteiger mit Typ-1-Diabetes müssen sich langsam herantasten und vor Beginn eines Trainings die Insulinzufuhr individuell anpassen.

mehr lesen...

Der Weg ist das Ziel: Teil II

Beste Freunde: Tim und Luka haben sich über die „Zuckerschnuten“ kennengelernt.

Beste Freunde: Tim und Luka haben sich über die „Zuckerschnuten“ kennengelernt.

mehr lesen...

Ernährung: Leberfasten

Rund 30 Prozent der Bevölkerung in Deutschland haben Schätzungen zufolge eine nicht-alkoholische Fettleber. Diese häufigste Form der Lebererkrankung steht im Mittelpunkt des

Rund 30 Prozent der Bevölkerung in Deutschland haben Schätzungen zufolge eine nicht-alkoholische Fettleber. Diese häufigste Form der Lebererkrankung steht im Mittelpunkt des Leberfastens.

mehr lesen...