Zurück

Mit Kraft und Ausdauer zum Wohlfühlgewicht

© WavebreakMediaMicro - Fotolia.com

Körperliche Aktivität wirkt sich positiv auf den Blutzucker aus, senkt Blutdruck und Cholesterinspiegel und schützt vor Schlaganfällen und Herzinfarkten. Wer sich regelmäßig bewegt, fördert den Abbau von Fett- und den Aufbau von Muskelgewebe, beugt Osteoporose vor und stärkt das Immunsystem. Nicht zuletzt fühlen sich Menschen, die Sport treiben, einfach wohler und können in der Regel besser schlafen. Zudem unterstützt konstantes Training die Gewichtsabnahme und vor allem die Gewichtsstabilisierung.

Prof. Dr. Christine Graf von der Sporthochschule Köln bringt es auf den Punkt: „Körperliche Fitness ist der wichtigste zusätzliche Schutzfaktor des menschlichen Organismus.“ Der Fittere, sagt die Sportmedizinerin, habe immer eine bessere Prognose.

Gewicht verlieren durch Sport?
Welche Rolle spielt körperliches Training für die Gewichtsreduzierung? Reicht es aus, sich einfach etwas mehr zu bewegen, um ein paar Kilo purzeln zu lassen? Die Antwort ist so einfach wie unerfreulich: Nein. Jedenfalls nicht auf Dauer. Es ist das Zusammenspiel zwischen ausgewogener Ernährung und körperlicher Bewegung: Wer sein Gewicht langfristig reduzieren und halten möchte, kommt weder an einer Ernährungsumstellung noch an regelmäßigem Training vorbei. Dabei gilt immer: Die aufgenommene Energie darf nicht höher sein als die verbrauchte. Generell wird der Kalorienverbrauch durch Sport meist überschätzt. „Wussten Sie“, fragte die Sportwissenschaftlerin Graf auf einer Tagung kurz vor Weihnachten, „dass man, um einen einzigen Zimtstern zu verarbeiten, 2 500 Schritte gehen muss?“ Für die Gesundheit deutlich wichtiger ist die Körperkomposition, insbesondere das Verhältnis von Fettmasse zu Muskulatur. Wer langfristig ein gesundes Gewicht anstrebt, sollte sich nicht nur auf seine Waage verlassen. Denn eine gewöhnliche Körperwaage misst eben nur das Gesamtgewicht, nicht aber den Anteil von Fett, Muskeln, Wasser und Knochen. Ein Beispiel zum Verständnis: Wer im Zuge eines Infekts über mehrere Tage kaum isst und im Anschluss zwei Kilo weniger auf die Waage bringt, hat mit hoher Wahrscheinlichkeit vor allem Muskelmasse verloren.

Fortsetzung folgt...

Kategorie: Sport

Schlagwörter: Abnehmen | Aktivität | Ausdauer | Sport

Ernährung: Leberfasten

Rund 30 Prozent der Bevölkerung in Deutschland haben Schätzungen zufolge eine nicht-alkoholische Fettleber. Diese häufigste Form der Lebererkrankung steht im Mittelpunkt des

Rund 30 Prozent der Bevölkerung in Deutschland haben Schätzungen zufolge eine nicht-alkoholische Fettleber. Diese häufigste Form der Lebererkrankung steht im Mittelpunkt des Leberfastens.

mehr lesen...

Zuckeraustauschstoffe

Maximal 50 Gramm Zucker am Tag sollten Diabetiker zu sich nehmen. Diese Grenze ist schnell erreicht, vor allem, wenn man an die versteckten Zucker in Fertigprodukten denkt.

Maximal 50 Gramm Zucker am Tag sollten Diabetiker zu sich nehmen. Diese Grenze ist schnell erreicht, vor allem, wenn man an die versteckten Zucker in Fertigprodukten denkt.

mehr lesen...

Der Weg ist das Ziel:

Zwei Freunde, zwei Paar neue Wanderschuhe und im Gepäck neben dem wichtigsten Diabetesbedarf vor allem eins: 200 Prozent Motivation!

Zwei Freunde, zwei Paar neue Wanderschuhe und im Gepäck neben dem wichtigsten Diabetesbedarf vor allem eins: 200 Prozent Motivation!

mehr lesen...