Zurück

Eine runde Sache: Der mylife Kick Day in Hessen

Diabetes und Schule

© Ypsomed GmbH

Während die fußballbegeisterten Kinder und Jugendlichen auf dem Fußballplatz der Sportschule Grünberg kickten, hatten ihre Eltern Gelegenheit, sich zu informieren und auszutauschen. Auf großes Interesse stießen die Expertenvorträge zum Thema Diabetes und Sport, an den Ständen von Ypsomed wurden Fragen rund um den mylife OmniPod und die mylife YpsoPump beantwortet. Auch DiaExpert war vor Ort, mit vielen Neuigkeiten aus der Diabetes-Welt.

Gut gerüstet in den Nachmittag
Nach einer leckeren Stärkung in der Mittagspause konnten auch die Eltern fußballerisches Talent beweisen: An verschiedenen Spiel- und Geschicklichkeitsstationen, beim Fußballgolf und schließlich beim Finale „Kinder gegen Eltern“ wurde die ganze Familie sportlich gefordert.

Zwei, die gut zusammenpassen: Sport und mylife OmniPod
Neben vielen Volltreffern beim Fußball konnte auch das schlauchlose Insulin-Managementsystem punkten: „Der mylife OmniPod eignet sich hervorragend für sportliche Kinder“, sagte Semik Khodaverdi, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin. Der Oberarzt der Kinderklinik am Klinikum Hanau war einer der Redner auf dem mylife Kick Day. Mit einer Insulinpumpe kann die Insulindosis schnell und flexibel angepasst werden. Das ist bei jeder Sportart wichtig. „Beim Fußballspielen muss man sich frei bewegen können – mit dem mylife OmniPod geht das besonders gut, weil es keinen Schlauch gibt“, so der Diabetologe der Deutschen Diabetes Gesellschaft. Um sicherzustellen, dass sich der Pod auch bei schnellen oder abrupten Bewegungen nicht löst, kann er mit dauerelastischem Schlauchoder Tapeverband befestigt werden. Beides ist bei DiaExpert erhältlich.

Kategorie: Kinder & Jugendliche

Schlagwörter: Kinder | Schule

Hilfe für Kinder

Die meisten Schulkinder mit Diabetes können bereits selbstständig ihren Blutzuckerspiegel messen und sich Insulin spritzen. Dennoch fühlen sich Eltern sicherer, wenn sie wissen,

Die meisten Schulkinder mit Diabetes können bereits selbstständig ihren Blutzuckerspiegel messen und sich Insulin spritzen. Dennoch fühlen sich Eltern sicherer, wenn sie wissen, dass es jemanden gibt, der darauf achtet, dass ihr Kind regelmäßig die Werte checkt und gegebenenfalls etwas isst.

mehr lesen...

Diabetes in Kindergarten und Schule

Wer kümmert sich um den Diabetes im Kindergarten und in der Schule? Diese Frage bereitet vielen Eltern Sorgen. Ein klärendes Gespräch mit Erziehern oder Lehrern kann helfen.

Wer kümmert sich um den Diabetes im Kindergarten und in der Schule? Diese Frage bereitet vielen Eltern Sorgen. Ein klärendes Gespräch mit Erziehern oder Lehrern kann helfen.

mehr lesen...

Kids mit Insulinpumpe

Eine aktuelle Auswertung von Daten aus Diabetes-Registern verschiedener Länder hat gezeigt: In Deutschland und Österreich sind Kinder und Jugendliche vergleichsweise gut

Eine aktuelle Auswertung von Daten aus Diabetes-Registern verschiedener Länder hat gezeigt: In Deutschland und Österreich sind Kinder und Jugendliche vergleichsweise gut eingestellt.

mehr lesen...