Zurück

Polyneuropathie

Experten antworten

© Alexander Raths - Fotolia.com

Experten-Tipp: Peggy Meyer, Diabetologin (DDG) aus Berlin-Weißensee.(www.diabetes-team-berlin.de)

„Ich habe seit einiger Zeit Polyneuropathie in den rechten Fingern und den rechten Zehen. Jetzt fällt mein Blutzucker unmittelbar nach dem Essen stark ab. Könnte es sich dabei um eine Neuropathie des Magen-Darm-Traktes handeln?“

Peggy Meyer: Aufgrund der von Ihnen geschilderten Beschwerden vermute ich ebenfalls, dass bei Ihnen eine autonome Neuropathie (Nervenstörung) des Magens mit einer Magenentleerungsstörung vorliegt. Leider gibt es nur sehr ungenaue Untersuchungsmethoden, um diesen Verdacht beweisen zu können. Oft kann man nur durch das Vorliegen folgender Erkrankungen/ Beschwerden darauf schließen: lange Diabetesdauer, bestehende Polyneuropathie, Vorhandensein anderer autonomer Neuropathien (zum Beispiel am Herzen oder am Urogenitaltrakt) und das häufige Auftreten von Unterzuckerungen ohne klare Ursache. Allerdings sollten andere Ursachen für die genannten Beschwerden ausgeschlossen werden, etwa durch eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane, insbesondere mit Beurteilung der Bauchspeicheldrüse. Beim Vorliegen einer Magenentleerungsstörung im Rahmen einer autonomen Neuropathie des Magens empfiehlt man, kleine Mahlzeiten über den Tag zu verteilen, es sollten schnell resorbierbare Kohlenhydrate wie z.B. Weißbrot, Apfelsaft und auch große Fettmengen vermieden werden, das Essen sollte gut gekaut werden und nach dem Essen sollte man sich nicht gleich hinlegen, sondern mindestens noch 30 Minuten in einer aufrechten Position verbringen. Wenden Sie sich mit Ihren Beschwerden bitte auch an Ihren behandelnden Diabetologen.

Kategorie: Folgeerkrankungen

Schlagwörter: Diabetes | Diabetesdauer | Polyneuropathie

Corona, Diabetes, Freundschaft

Für mich wird es noch eine Weile so bleiben (müssen), dass Freundschaften nur digital gepflegt werden können. Und so schwer und nervig diese Situation ist: Manchmal entstehen

Für mich wird es noch eine Weile so bleiben (müssen), dass Freundschaften nur digital gepflegt werden können. Und so schwer und nervig diese Situation ist: Manchmal entstehen daraus schöne Erlebnisse.

mehr lesen...

Aktuelle Diabetes-News

Viele Menschen mit Diabetes wünschen sich mehr Informationen über ihre Krankheit. Als Ergänzung zur Schulung, um Tipps und Hintergrundberichte zu erhalten, oder um auf dem neuesten

Viele Menschen mit Diabetes wünschen sich mehr Informationen über ihre Krankheit. Als Ergänzung zur Schulung, um Tipps und Hintergrundberichte zu erhalten, oder um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

mehr lesen...

Studienteilnehmer gesucht

Im Rahmen der Freder1k-Studie können Eltern ihr Baby bis zum Alter von 4 Monaten auf ein erhöhtes genetisches Risiko für Typ-1-Diabetes testen lassen.

Im Rahmen der Freder1k-Studie können Eltern ihr Baby bis zum Alter von 4 Monaten auf ein erhöhtes genetisches Risiko für Typ-1-Diabetes testen lassen.

mehr lesen...