Zurück

Checkliste: Socken und Schuhe müssen passen

© iStock.com/lisafx

Schlecht sitzende bzw. zu enge Schuhe sind die häufigste Ursache für Verletzungen am Fuß und begünstigen „Hühneraugen“. Achten Sie beim Schuhkauf deshalb auf folgende Punkte:

  • ausreichend Platz für den Fuß in Breite, Höhe und Länge
  • eine Schuhsohle, die nicht zu biegsam ist und sich nicht seitlich verdrehen lässt
  • Halt um die Ferse
  • eine weiche Innenpolsterung ohne vorgeformtes Fußbett
  • nicht mehr als 4 – 5 cm Absatz
  • innen keine harten Nähte oder Ösen
  • beim Material weiches Leder bevorzugen
  • Auch Socken können Druckstellen verursachen und sollten deshalb keine störenden Nähte oder zu enge Gummis haben.

Kategorie: Reisen & Unterwegs

Schlagwörter: Fußpflege | Schuhkauf

Behandlung in der Fußambulanz

In guten Händen: Speziell für Menschen mit Diabetes haben sich Experten für die Fußbehandlung in Deutschland regional zu einem „Netzwerken diabetischer Fuß“ zusammengeschlossen.

In guten Händen: Speziell für Menschen mit Diabetes haben sich Experten für die Fußbehandlung in Deutschland regional zu einem „Netzwerken diabetischer Fuß“ zusammengeschlossen.

mehr lesen...

Pilzinfektion - und jetzt?

Trockene, rissige Haut ist die wichtigste Eintrittspforte für Bakterien und Pilze, welche Infektionen der Haut auslösen können. Sie werden vor allem von zwei Faktoren begünstigt:

Trockene, rissige Haut ist die wichtigste Eintrittspforte für Bakterien und Pilze, welche Infektionen der Haut auslösen können. Sie werden vor allem von zwei Faktoren begünstigt:

mehr lesen...

Im Fokus: Füße und Hände gut geplegt

Die Füße verdienen bei Diabetes besondere Aufmerksamkeit, denn hier zeigen sich häufig Hautprobleme.

Die Füße verdienen bei Diabetes besondere Aufmerksamkeit, denn hier zeigen sich häufig Hautprobleme.

mehr lesen...