© H-J Paulsen - Fotolia.com

Verbeamtung ist möglich

Die Verbeamtung eines Diabetes-Patienten kann aufgrund des hohen Risikos für Folgeerkrankungen verweigert werden, entschied das Oberverwaltungsgericht Münster Ende Januar 2013. Dieses Urteil bedeutet allerdings nicht, dass Menschen mit Diabetes oder anderen chronischen Erkrankungen nicht mehr in das Beamtenverhältnis übernommen werden dürfen bzw. können, wie Rechtsanwalt Oliver Ebert erklärt.

Beitrag lesen

© Kautz15 - Fotolia.com

Insulinpumpe richtig versichern

Eine Insulinpumpe kostet um die 3.500,– Euro. Was passiert, wenn sie beschädigt oder gestohlen wird? Dazu muss man wissen: Eigentümer der Insulinpumpe ist rechtlich gesehen die Krankenkasse. Sie als Pumpenträger leihen sie dort aus und sind verpflichtet, sorgfältig mit der Insulinpumpe umzugehen bzw. auf sie aufzupassen.

Beitrag lesen

© Dusan Kostic - Fotolia.com

mylife OmniPod beim Sport

Bei Sportarten mit Körperkontakt empfehlen wir, konventionelle Insulinpumpen mit Schlauch abzulegen. Das gilt zum Beispiel beim Fußball, Handball oder bei Kampfsportarten – bei denen es „richtig zur Sache geht“. Zum einen kann hier die Insulinpumpe zu blauen Flecken führen, wenn sie getroffen wird. Zum anderen könnte das Infusionsset herausgezogen werden. Beides wäre ziemlich schmerzhaft.

Beitrag lesen

© iStock.com/Lyly

Geschafft: Endlich schwanger

Wenn der Schwangerschaftstest ein positives Ergebnis anzeigt, beginnt eine schöne, aber auch aufregende Zeit. Die Hormone sorgen nicht nur für ein Auf und Ab der Gefühle, sondern bringen auch den Insulinbedarf kräftig durcheinander. Jetzt ist vor allem wichtig:

Beitrag lesen

© iStock.com - A330Pilot

Neue Norm für Blutzucker- Messgeräte – was bringt sie?

Mehr Genauigkeit bei der Blutzucker-Messung soll die aktuell verschärfte Norm ISO 15197 bringen.

Beitrag lesen