Zurück

Kürbis-Rösti

Melonensalat
© Sabrina Dietz

für 2 Portionen

für die Rösti-Masse

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis (500 g)
  • 2 Eier
  • Salz & Pfeffer


für den Kräuterquark

  • 250g Magerquark
  • 2-3 TL getrocknete Kräuter nach Wahl
  • Knoblauchpulver
  • Salz


Zubereitung
Den Kürbis waschen, halbieren und mit einem Löffel aushöhlen. Mit einer Küchenmaschine oder von Hand grob raspeln.
Den geraspelten Kürbis mit zwei Eiern vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das geht am besten mit den Händen. Die Masse sollte schmatzige Geräusche von sich geben, wenn man sie zusammendrückt.
Die Röstimasse mit den Händen zu flachen Fladen formen. Dafür eine etwa handtellergroße Menge zwischen den Handflächen fest in Form drücken.
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rösti bei mittlerer Hitze von beiden Seiten je nach Dicke für circa 5 - 10 Minuten braten.
Zu dem leicht süßlichen Geschmack des Kürbis passt ein Kräuterquark-Dip perfekt. Dafür einfach Quark mit Salz und getrockneten Kräutern und etwas Knoblauchpulver vermengen.


Nährwerte pro Portion
318 kcal, 35,8 g Kohlenhydrate, 25,5 g Protein, 7 g Fett

 

Rezept von Sabrina Dietz für DiaExpert.

Kategorie: Rezepte

Schlagwörter: Gesunde Ernährung | Mahlzeiten | Rezept

Diabetes & Ernährung

Schwarze Bohnen Hummus

Leckeres Hummus ganz einfach selbst gemacht.

Leckeres Hummus ganz einfach selbst gemacht.

mehr lesen...

Zöliakie – Glutenunverträglichkeit

Zöliakie, auch „Sprue“ genannt, ist eine chronische Erkrankung der Dünndarmschleimhaut, die auf einer Überempfindlichkeit gegenüber Gluten beruht.

Zöliakie, auch „Sprue“ genannt, ist eine chronische Erkrankung der Dünndarmschleimhaut, die auf einer Überempfindlichkeit gegenüber Gluten beruht.

mehr lesen...

Weiße Schoko-Himbeer-Mousse

Eine cremige, luftige Schokomousse aus nur drei Zutaten.

Eine cremige, luftige Schokomousse aus nur drei Zutaten.

mehr lesen...