Zurück

Zuviel Salz?! Auf die Dosis kommt es an

© karepa - Fotolia.com

Ein hoher Salzkonsum soll das Entstehen von Bluthochdruck begünstigen – die Gefahr gilt für Diabetiker ebenso wie für Menschen ohne Diabetes. Die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfohlene Menge von maximal sechs Gramm täglich, wird zumeist überschritten. Das liegt nicht zuletzt am salzhaltigen Angebot verfügbarer Fertigprodukte. In einem Weizenbrötchen steckt mehr als 1 Gramm, in einem Fertig-Nudel-Gericht sind es 3,6 und einer Tiefkühl-Salami-Pizza 5,1 Gramm. Die Mitgliedsländer der Weltgesundheitsorganisation WHO haben sich deshalb darauf geeinigt, dass ihre Unternehmen den Salzgehalt von Fertigprodukten bis 2025 freiwillig um 30 Prozent senken.

Kategorie: Ernährungsweisen

Schlagwörter: Bluthochdruck | Fertigprodukte | Salz

Diabetes & Ernährung

Die Cholesterin-Lüge

Immer wieder wird in unterschiedlichen Medien die Nachricht veröffentlicht, dass ein zu hoher Cholesterinspiegel der Gesundheit nicht schadet. In diesen Meldungen wird der

Immer wieder wird in unterschiedlichen Medien die Nachricht veröffentlicht, dass ein zu hoher Cholesterinspiegel der Gesundheit nicht schadet. In diesen Meldungen wird der Zusammenhang zwischen LDL-Cholesterin und der Arteriosklerose als Lüge abgetan.

mehr lesen...

Wichtig für den ganzen Körper

Wer regelmäßig zum Zahnarzt geht tut nicht nur etwas für seine Zahngesundheit, er senkt auch das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Auf diesen Zusammenhang weist die Deutsche

Wer regelmäßig zum Zahnarzt geht tut nicht nur etwas für seine Zahngesundheit, er senkt auch das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Auf diesen Zusammenhang weist die Deutsche Hochdruckliga hin.

mehr lesen...

Ein paar Fakten zu OpenAPS:

Die OpenAPS-Closed-Loop-Technologie basiert auf der Verknüpfung von Insulinpumpe und CGM-Sensor. Indem das CGM die Werte zur Pumpe überträgt, werden die Insulinabgaben durch einen

Die OpenAPS-Closed-Loop-Technologie basiert auf der Verknüpfung von Insulinpumpe und CGM-Sensor. Indem das CGM die Werte zur Pumpe überträgt, werden die Insulinabgaben durch einen Algorithmus automatisch angepasst.

mehr lesen...