Zurück

Buttertaler mit Meersalz

© Bild: Jürgen Holz - Food Foto Köln

Heidesand trifft Meersalz – und das Ergebnis zergeht auf der Zunge. Wer traditionellen Heidesand liebt, findet hier eine Stevia-Variante, die Abwechslung in die Plätzchenzeit bringt.

Zutaten für 40 Stück

  • 125 g weiche Butter
  • 75 g Stevia-Erythritol-Süße, z.B. Sukrin Pluss oder 3 TLStevia Granulat edle Süße 1:10
  • 1 Fläschchen Buttervanillearoma
  • 200 g Weizenmehl, Type 550
  • 1/2 Teelöffel feines Meersalz
  • 40 g Stevia Granulat 1:1 oder 40 g Sukrin Pluss oder 2 TL Stevia Granulat edle Süße

Zubereitung

  1. 1. Butter mit Stevia und Vanillearoma mischen. Mehl in den Teig sieben und das Meersalz zugeben. Mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig kneten.
  2. 2. Teig in vier Rollen formen. Stevia auf einen flachen großen Teller geben, jede Rolle darin wälzen, in Klarsichtfolie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. 3. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze (keine Umluft) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  4. 4. Die einzelnen Rollen nacheinander in 40 dünne Scheiben schneiden und auf die Backbleche legen.
  5. 5. In 10 bis 12 Minuten auf der mittleren Schiebeleiste backen, aus dem Ofen nehmen, vom Papier lösen und abkühlen lassen.

Am besten schmecken die Taler, wenn sie mindestens ein bis zwei Wochen in einer Keksdose durchziehen können.

Nährwerte pro Stück (bei 40 Stück)
ca. 4 g Kohlenhydrate (davon 3,5 g anrechenbar), 3 g Fett, 1 g Eiweiß, 47 kcal.

Rezept aus: „Himmlisch Backen mit Stevia und Co“. Mit freundlicher Genehmigung von Kirsten Metternich.

Kategorie: Rezepte

Schlagwörter: Backen | Rezept | Stevia | Weihnachtsbackbuch

Diabetes & Ernährung

Schoko-Mandel-Taler

Rezept aus: „Genussvoll leben mit Diabetes – Das Backbuch“, mit freundlicher Genehmigung des Neuen Umschau Verlags.

Rezept aus: „Genussvoll leben mit Diabetes – Das Backbuch“, mit freundlicher Genehmigung des Neuen Umschau Verlags.

mehr lesen...

One-Pot Couscous mit Spinat und Feta

Eine Pfanne, fast kein Aufwand.

Eine Pfanne, fast kein Aufwand.

mehr lesen...

Lecker und gesund: Grüner Spargel mit Zitronenpasta

Das Sonnenlicht bestimmt die Farbe. Grüner Spargel wächst weitgehend über der Erde und ist geschmacklich dem Wildspargel ähnlich. Er ist würziger und herzhafter als weißer Spargel.

Das Sonnenlicht bestimmt die Farbe. Grüner Spargel wächst weitgehend über der Erde und ist geschmacklich dem Wildspargel ähnlich. Er ist würziger und herzhafter als weißer Spargel.

mehr lesen...