Zurück

Glykämischer Index

Der glykämische Index eines Lebensmittels sagt aus, wie schnell die aufgenommenen Kohlenhydrate den Blutzucker ansteigen lassen. Die Unterschiede kann man sich bildlich so vorstellen:

Quelle: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Quelle: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

  • Je höher der glykämische Index, desto stärker die Wirkung auf den Blutzucker.
  • Je niedriger der glykämische Index, desto langsamer und geringer steigt der Blutzucker an. Wenn Sie also Produkte aus Vollkorngetreide und Gemüse essen, vermeiden Sie Blutzuckerspitzen.

Aber: Die Insulingabe muss zeitlich darauf abgestimmt werden, sonst kommt das Insulin möglicherweise früher im Blut an als die Kohlenhydrate. Bei Produkten aus Vollkorngetreide, Milch, bei Hülsenfrüchten und bei fett- und eiweißreichen Mahlzeiten heißt dies:

Möglicherweise ist es sinnvoll, das Insulin erst bei oder nach der Mahlzeit zu geben. Da dies individuell sehr unterschiedlich ist, besprechen Sie Ihr Vorgehen bitte mit Ihrem Diabetesteam.

Kategorie: Nährwerte berechnen

Schlagwörter: Blutzuckerwerte | Mahlzeitenberechnung | Nährwerte

Diabetes & Ernährung

Neues Messgerät CoG

Ist das lästige Piksen in den Finger jetzt vorbei? Auch für Diabetiker, die keinen Sensor tragen? Mit dem CoG von CNOGA Medical ist dies möglich.

Ist das lästige Piksen in den Finger jetzt vorbei? Auch für Diabetiker, die keinen Sensor tragen? Mit dem CoG von CNOGA Medical ist dies möglich.

mehr lesen...

Das richtige Messsystem

Auf folgende Kriterien sollten Sie bei der Auswahl eines Messsystems achten:

Auf folgende Kriterien sollten Sie bei der Auswahl eines Messsystems achten:

mehr lesen...

Alternative Messstellen

„Kann ich den Blutzucker auch an anderen Messstellen als dem Finger messen, zum Beispiel am Unterarm, Oberschenkel oder der Wade?“ Das ist eine häufig gestellte Frage.

„Kann ich den Blutzucker auch an anderen Messstellen als dem Finger messen, zum Beispiel am Unterarm, Oberschenkel oder der Wade?“ Das ist eine häufig gestellte Frage.

mehr lesen...