Zurück

Grillgenuss und Blutzucker

© Kzenon - Fotolia

Steaks, Bratwurst und Co. haben keine BE. Auch Kräuterbutter, Grillkäse und weitere Leckereien sind ohne Kohlenhydrate. Trotzdem haben viele Diabetker das Gefühl, dass sie sich auf den Blutzucker auswirken.

Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass größere Mengen Eiweiß und Fett in einer Mahlzeit den Blutzucker erhöhen können, auch wenn der Kohlenhydratanteil nur gering ist. Beim Grillen trifft das typischerweise zu.

Die folgende Tabelle gibt Ihnen ein Überblick über einigen Lebensmittel der Saison:

So viele BE haben Leckereien der Saison

Lebensmittel Menge BE
Brötchen / Semmel 45 g ca. 2
Baguette 125 g ca. 5.8
Tomatenketchup
(andere Grillsaucen 0,1/02)
15 ml (01 EL) ca. 0.3
Pommes 150 g ca. 4.1
Laugenbrezel 100 g ca. 4.3
Salzbrezelchen 30 g ca. 1.9
Grillkartoffel 200 g ca. 2.8
Nudelsalat mit Gemüse 125 g ca. 2.8
Krautsalat mit Essig/Öl 150 g ca. 0.8
Maiskolben 75 g ca. 1.0
Marshmellows 3 Stück ca. 1.0
Erdbeeren 125 g ca. 0.6
Wassermelone 150 g ca. 1.0
Zucker-/Honigmelone 150 g ca. 1.5
Tortenboden Mürbeteig 50 g ca. 2.8
Tortenboden Biskuitteig 50 g ca. 1.6


Quellen: Insuliner Verlag (Hrsg.): Be-rechenbar, 3. Auflage 2011; H. Heseker, B. Heser: Die Diabetikertabelle, 3. Auflage 2013

Kategorie: Nährwerte berechnen

Schlagwörter: Blutzuckerwerte | LDL-Cholesterinspiegel | Leberwerte | Nährwerte | Übergewicht

Diabetes & Ernährung

Die kontinuierliche Glukosemessung (CGM)

Kontinuierliche Messung statt punktueller Selbstmessung des Zuckers: Dies bieten Systeme für das kontinuierliche Glukosemonitoring (CGM).

Kontinuierliche Messung statt punktueller Selbstmessung des Zuckers: Dies bieten Systeme für das kontinuierliche Glukosemonitoring (CGM).

mehr lesen...

Hülsenfrüchte-Power: Comeback für Omas Erbsensuppe

Hülsenfrüchte wie Erbsen, Linsen und Bohnen sind wieder angesagt, denn sie punkten durch reichlich Eiweiß und Ballaststoffe.

Hülsenfrüchte wie Erbsen, Linsen und Bohnen sind wieder angesagt, denn sie punkten durch reichlich Eiweiß und Ballaststoffe.

mehr lesen...

Comeback Hafertage

Der Arzt Carl von Noorden hatte die Hafertage 1902 in die Diabetesbehandlung eingeführt, um die Insulinsensitivität zu verbessern. Denn bevor das erste Insulin 1923 zur Verfügung

Der Arzt Carl von Noorden hatte die Hafertage 1902 in die Diabetesbehandlung eingeführt, um die Insulinsensitivität zu verbessern. Denn bevor das erste Insulin 1923 zur Verfügung stand, war die Ernährung das wichtigste Therapiemittel.

mehr lesen...