Zurück

Im Trend: Grüne Smoothies

Auch für Gemüse-Muffel

© iStock.com/billnoll

Grüne Multitalente
Seit einigen Jahren sind Frucht-Smoothies in aller Munde. Noch weit weniger bekannt sind grüne Smoothies. Dabei sind sie gesund, bekömmlich und schmackhaft dazu. Und das Wichtigste: für Diabetiker sind sie besser geeignet als reine Frucht-Smoothies, weil sie weniger Kohlenhydrate und damit weniger BE bzw. KE enthalten. Drin sind dagegen viele Vitalstoffe. Grüne Smoothies werden aus Pflanzengrün (Gemüse), Wasser und Früchten gemixt. Je nach Wassermenge können Sie den Power-Drink trinken oder als Kaltschale genießen. Abfälle entstehen kaum – in den Mixer kommt die ganze Pflanze. Besonders die Blätter enthalten viele Nährstoffe, die sich positiv auf den Stoffwechsel auswirken. So püriert, kommen im Gegensatz zu Säften alle Nährstoffe hinein. Auch wenn grüne Smoothies Früchte enthalten, gehen sie doch langsam ins Blut. Die Aufnahme des Fruchtzuckers wird durch die Wirkstoffe des Pflanzengrüns verlangsamt. Es kommt nicht, wie bei Saft, zu einem schnellen Anstieg des Blutzuckers.

Gesunde Zutaten
Von Aloe vera bis Zitronenmelisse: Etwa 50 Prozent Grünanteil und 50 Prozent Früchte sowie Wasser nach Geschmack können verwendet werden. Aus Blattgemüse, Kräutern, Kohlsorten, Salaten und Obst lassen sich so individuelle Lieblingsgetränke und Mini-Mahlzeiten zusammenmixen. Selbst Frühlingstriebe und die Blüten einiger Bäume eignen sich für das grüne Multitalent. Gut gekühlt kann der grüne Smoothie bis zu drei Tagen seine wertvollen Inhaltsstoffe bewahren. Unser Tipp: Nutzen Sie nur frische und reife Zutaten. 60 bis 90 Sekunden im Mixer pürieren reicht meist aus.

Einsteiger-Rezept

  • 2 Handvoll Feldsalat
  • 1 Handvoll Spinat
  • 1/2 Gurke
  • 3 kleine aromatische Äpfel (Sorte: Elstar)
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • Saft einer Zitrone und Wasser nach Geschmack

Zerkleinern Sie die Zutaten auf eine Größe von ca. 2 x 2 cm und geben Sie alles in den Mixer. Erst auf niedrigster und dann auf höchster Stufe 60 bis 90 Sekunden pürieren.

Quelle: www.gruenesmoothies.de

Kategorie: Abnehmen

Schlagwörter: Früchte | Gesunde Ernährung | Getränke | Smoothies | Vitalstoffe

Diabetes & Ernährung

Gemüse: low-carb und glutenfrei

Die Vielfalt der kohlenhydratarmen und glutenfreien Produkte ist groß. Ganz weit oben auf dem täglichen Ernährungsplan sollte Gemüse stehen.

Die Vielfalt der kohlenhydratarmen und glutenfreien Produkte ist groß. Ganz weit oben auf dem täglichen Ernährungsplan sollte Gemüse stehen.

mehr lesen...

Pürieren bessert Symptome

Völlegefühl nach dem Essen, Blähungen, Übelkeit, Sodbrennen und Bauchschmerzen: unter diesen Symptomen leiden Patienten mit einer diabetischen Gastroparese

Völlegefühl nach dem Essen, Blähungen, Übelkeit, Sodbrennen und Bauchschmerzen: unter diesen Symptomen leiden Patienten mit einer diabetischen Gastroparese (Magenentleerungsstörung).

mehr lesen...

Lecker und gesund: Grüner Spargel mit Zitronenpasta

Das Sonnenlicht bestimmt die Farbe. Grüner Spargel wächst weitgehend über der Erde und ist geschmacklich dem Wildspargel ähnlich. Er ist würziger und herzhafter als weißer Spargel.

Das Sonnenlicht bestimmt die Farbe. Grüner Spargel wächst weitgehend über der Erde und ist geschmacklich dem Wildspargel ähnlich. Er ist würziger und herzhafter als weißer Spargel.

mehr lesen...