Zurück

Lecker und gesund: Grüner Spargel mit Zitronenpasta

Grüner Spargel mit Zitronenpasta
© Alexander Greiner - Fotolia.com

Zutaten für 2 Personen

  • 1 kleine Bio-Zitrone
  • ½ kg grüner Spargel
  • Salz, 1 Prise Zucker
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 120 g Hartweizenspaghetti
  • 1 EL Olivenöl
  • 4 gehäufte EL fettreduzierter Frischkäse
  • Pfeffer
  • 1 Zweig Basilikum
  • 30 g Parmesan, 32 % Fett i. Tr.
  • Zubereitungszeit: 40 Minuten

Nährwert pro Portion

  • 573 Kilokalorien/2395 Kilojoule
  • 26 g Eiweiß, 29 g Fett
  • 51 g Kohlenhydrate

Zubereitung
1. Die Zitrone heiß waschen, trocknen und etwas Schale in feinen Streifen abschälen. Die Zitrone auspressen. Den Spargel waschen, das untere Drittel schälen und holzige Enden abschneiden. Den Spargel in ca. 5 cm lange Stücke schneiden.2. Salzwasser mit 2 EL Zitronensaft und 1 Prise Zucker in einem Topf aufkochen lassen. Den Spargel darin zugedeckt bei mittlerer Hitze 5–8 Minuten garen. 3. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Salzwasser für die Spaghetti in einem großen Topf aufsetzen. Spaghetti nach Packungsanleitung im kochenden Salzwasser al dente garen. 4. In einem kleinen Topf Öl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen. Den Frischkäse einrühren und mit Zitronenschale, restlichem Saft, Salz und Pfeffer würzen. Die Soße auf niedrigster Stufe leise kochen lassen. 5. Die Spargelstücke aus dem Sud herausnehmen und anschließend 2,5 EL Spargelsud unter die Frischkäsemasse rühren. 6. Das Basilikum waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden. Den Spargel mit den Basilikumstreifen unter die Soße mischen. 7. Die Spaghetti abgießen und abtropfen lassen. Die Soße über die Spaghetti gießen und mit frisch gehobeltem Parmesan servieren. Guten Appetit!

Kategorie: Rezepte

Schlagwörter: Gesunde Ernährung | Rezept

Diabetes & Ernährung

Käse-Omelett mit Portobello

Omelett mal anders.

Omelett mal anders.

mehr lesen...

Vitamine: Können Pillen eine gesunde Ernährung ersetzen?

Von Vitamin A bis Zink: Präparate zur Nahrungsergänzung versprechen eine komplette Versorgung. Macht das Sinn?

Von Vitamin A bis Zink: Präparate zur Nahrungsergänzung versprechen eine komplette Versorgung. Macht das Sinn?

mehr lesen...

Pürieren bessert Symptome

Völlegefühl nach dem Essen, Blähungen, Übelkeit, Sodbrennen und Bauchschmerzen: unter diesen Symptomen leiden Patienten mit einer diabetischen Gastroparese

Völlegefühl nach dem Essen, Blähungen, Übelkeit, Sodbrennen und Bauchschmerzen: unter diesen Symptomen leiden Patienten mit einer diabetischen Gastroparese (Magenentleerungsstörung).

mehr lesen...