Zurück

Kalbsroulade mit cremiger Sauce

© Gräfe und Unzer Verlag

Für 4 Personen · ca. 45 Minuten

  • 300 g frischer Blattspinat (ersatzweise TK-Blattspinat)
  • Salz
  • 8 Salbeiblätter
  • 80 g Mozzarella
  • 4 Kalbsschnitzel (à 150 g)
  • Pfeffer
  • 4 Scheiben Parmaschinken (à 10 g)
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 ml glutenfreie Gemüsebrühe
  • 20 g glutenfreie Speisestärke
  • 100 ml Milch
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 2 EL Schmand
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • Außerdem: 4 Holzzahnstocher

Zubereitung

Frischen Spinat verlesen, waschen; grobe Stiele abzwicken. In großen Topf mit 300 ml kochendem Salzwasser geben und zugedeckt 2 Min. zusammenfallen lassen. In Sieb abtropfen lassen und fein hacken. (TK-Spinat nach Packungsangabe auftauen und abtropfen lassen.) Salbei kalt abbrausen und trocken tupfen. Mozzarella abtropfen lassen und klein würfeln. Schnitzel kalt abspülen, trocken tupfen, sehr flach klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit je 1 Scheibe Schinken, 2 Salbeiblättern, ¼ Mozarella und ¼ Spinat belegen, von schmaler Seite her aufrollen, mit je 1 Zahnstocher feststecken und mit 1 EL Öl beträufeln. Restöl in beschichteter Pfanne erhitzen und Rouladen darin rundherum bei mittlerer Hitze 10 Min. anbraten. Aus Pfanne nehmen, in Auflaufform legen und im auf 100° vorgeheizten Backofen warm stellen. Brühe in Pfanne aufkochen und 2 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Stärke mit Milch glatt rühren, zur Brühe hinzugeben, aufkochen und köcheln lassen, bis Sauce leicht andickt. Wein, Schmand und Schnittlauch unterrühren. Rouladen in Sauce geben und darin kurz heiß werden lassen. Auf vier Tellern anrichten und zum Beispiel mit glutenfreien Bandnudeln und Gemüse servieren. Wir wünschen einen guten Appetit!

Rezept aus: „Glutenfrei kochen und backen“, mit freundlicher Genehmigung des Gräfe und Unzer Verlags.

Kategorie: Rezepte

Schlagwörter: Glutenfrei | Rezept

Diabetes & Ernährung

Diabetes und Zöliakie Teil II

Die durch Zöliakie gestörte Darmschleimhaut kann die Kohlenhydrate aus der Nahrung nicht so gut aufnehmen. Bis die Schleimhaut sich erholt hat, kann die glutenfreie Diät sich auf

Die durch Zöliakie gestörte Darmschleimhaut kann die Kohlenhydrate aus der Nahrung nicht so gut aufnehmen. Bis die Schleimhaut sich erholt hat, kann die glutenfreie Diät sich auf die diabetische Stoffwechsellage auswirken.

mehr lesen...

Glutenfreie Rezepte: Brot und Sonntagsbrötchen

Wer unter einer Zöliakie leidet, muss sich glutenfrei ernähren. Diese beiden Rezepte zeigen, wie lecker das sein kann. Brot und Sonntagsbrötchen zum Selbstbacken.

Wer unter einer Zöliakie leidet, muss sich glutenfrei ernähren. Diese beiden Rezepte zeigen, wie lecker das sein kann. Brot und Sonntagsbrötchen zum Selbstbacken.

mehr lesen...

Schoko-Mandel-Taler

Rezept aus: „Genussvoll leben mit Diabetes – Das Backbuch“, mit freundlicher Genehmigung des Neuen Umschau Verlags.

Rezept aus: „Genussvoll leben mit Diabetes – Das Backbuch“, mit freundlicher Genehmigung des Neuen Umschau Verlags.

mehr lesen...