Zurück

Neue Therapie

© iStock.com/Frank Peters

Mit einem neuen Tripel-Hormon wollen Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums in München Übergewicht und Diabetes den Kampf ansagen. Sie kombinieren dazu drei körpereigene Stoffwechselhormone (GLP-1, GIP, Glukagon) zu einem Wirkstoff. GLP-1 und GIP bewirken eine vermehrte Insulin- Ausschüttung, Glukagon steigert die Kalorienverbrennung. Der neue Wirkstoff „senkt den Blutzuckerspiegel und reduziert das Körperfett in bisher unbekanntem Ausmaß“, heißt es in einer Presseinformation. Als nächsten Schritt wollen die Forscher ihren Wirkstoff in klinischen Studien untersuchen und zudem noch mehr Hormone kombinieren, um den Stoffwechsel noch effizienter zu programmieren.

Kategorie: Abnehmen

Schlagwörter: Abnehmen | Adipositas | BMI | Stoffwechsel

Diabetes & Ernährung

Kaffeetrinker haben Vorteile

Kaffeetrinker haben einen geringeren Body-Mass-Index (BMI) und können ihr Gewicht besser halten als Menschen, die auf Kaffee verzichten.

Kaffeetrinker haben einen geringeren Body-Mass-Index (BMI) und können ihr Gewicht besser halten als Menschen, die auf Kaffee verzichten.

mehr lesen...

Mangocreme mit Kiwi

Die luftig leichte Alternative zum Schokoladenhasen darf auf keiner Ostertafel fehlen. Hier ist das Rezept für einen Genuss ohne Reue.

Die luftig leichte Alternative zum Schokoladenhasen darf auf keiner Ostertafel fehlen. Hier ist das Rezept für einen Genuss ohne Reue.

mehr lesen...

Ist eine Low-Carb-Ernährung für Diabetiker geeignet?

Eine Ernährungsumstellung auf Low-Carb sollten Sie nicht einfach so vornehmen, sondern mit dem Arzt absprechen.

Eine Ernährungsumstellung auf Low-Carb sollten Sie nicht einfach so vornehmen, sondern mit dem Arzt absprechen.

mehr lesen...