Zurück

Neues Mahlzeiten-Insulin für Diabetiker

© Antonioguillem - Fotolia.com

Zum Essen rechtzeitig an die Insulinspritze zu denken, kann lästig sein. Nicht immer gelingt es, den sogenannten Spritz-Ess-Abstand einzuhalten. Umso besser, wenn dies nicht mehr erforderlich ist. Die Europäische Arzneimittelagentur EMA hat einem neuen Turbo-Insulin die Zulassung erteilt. „Fiasp“ steht für „Fast-acting insulin aspartat“ und wirkt noch schneller als das Insulin Aspart. Das Medikament des Herstellers Novo Nordisk kann bis zu zwei Minuten vor oder 20 Minuten nach der Mahlzeit gespritzt oder mit der Insulinpumpe angewendet werden. Seit dem 1. April 2017 ist „Fiasp“ erhältlich.

Kategorie: Nährwerte berechnen

Schlagwörter: Insuline | Mahlzeitenberechnung

Diabetes & Ernährung

So viele BE haben Leckereien der Saison

Zahlenspielereien gehören für viele Menschen nicht gerade zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Wer als Diabetiker Insulin spritzt, hat täglich damit zu tun.

Zahlenspielereien gehören für viele Menschen nicht gerade zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Wer als Diabetiker Insulin spritzt, hat täglich damit zu tun.

mehr lesen...

Hülsenfrüchte-Power: Comeback für Omas Erbsensuppe

Hülsenfrüchte wie Erbsen, Linsen und Bohnen sind wieder angesagt, denn sie punkten durch reichlich Eiweiß und Ballaststoffe.

Hülsenfrüchte wie Erbsen, Linsen und Bohnen sind wieder angesagt, denn sie punkten durch reichlich Eiweiß und Ballaststoffe.

mehr lesen...

Zwei Insuline für die Mahlzeiten?

Wann ist bei einer ICT die Verwendung von zwei verschiedenen kurz wirksamen Insulinen empfehlenswert?

Wann ist bei einer ICT die Verwendung von zwei verschiedenen kurz wirksamen Insulinen empfehlenswert?

mehr lesen...