© DiaExpert

Lipohypertrophien

Lipohypertrophien sind Fettgewebeveränderungen unter der Haut, die bei Insulin spritzenden Diabetikern im Bereich der Injektionsstellen auftreten können. Wie hoch ist das Risiko für die Entstehung?

Beitrag lesen

© Africa Studio - Fotolia.com

Zupfen, Wachsen, Lasern: Glatte Haut im Frühjahr

Diabetiker leiden oftmals unter trockener, für Verletzungen anfällige Haut. Beim Rasieren, Epilieren, Lasern oder Enthaaren mit speziellen Cremes sollten sie deshalb besonders behutsam vorgehen...

Beitrag lesen

Bild: Aufklärungsinitiative „Diabetes! Hören Sie auf Ihre Füße?“

Sauerstofftherapie beim diabetischen Fuß

Wenn die herkömmliche Wundversorgung beim diabetischen Fuß nicht ausreicht, kann die Behandlung durch eine Hyperbare Sauerstofftherapie ergänzt werden.

Beitrag lesen

© Dmitry Lobanov - Fotolia.com

Fettgewebswucherungen

Viele Diabetiker, die Insulin spritzen, stellen mit der Zeit fest, dass sich „Knubbel“ unter der Haut bilden. Medizinisch bezeichnet man sie als Lipohypertrophien (Fettgewebswucherungen).

Beitrag lesen

© DiaExpert

Ursachen und Folgen von Infektionen

Infektionen an den Einstichstellen machen sich bemerkbar durch Schwellungen und Rötungen der Haut aber auch Jucken, Brennen oder sogar Schmerzen in den betroffenen Körperregionen.

Beitrag lesen

Diabetes & Hautpflege