Zurück

Haut schonen durch gute Vorbereitung

©iStock.com/vgajic

Die Haut wird durch die Infusionssets stark beansprucht. Um Komplikationen an den Einstichstellen zu vermeiden, sollten bei jedem Wechsel folgende Punkte beachtet werden:

  • Hände gründlich waschen und jegliche Berührung mit der Kanüle vermeiden.
  • Einstichstelle mit einem Desinfektionsspray desinfi zieren – Spray trocknen lassen und nicht abwischen.
  • Bei einer (allergie)empfi ndlichen Haut kann eine Sprayfolie verwendet werden, die einen Schutzfi lm zwischen Haut und Klebe vlies bildet.
  • Einstichstellen im Rotationsverfahren wechseln.
  • 3 cm Abstand von problematischen Stellen wie Narben, Verdickungen oder Muttermalen halten.

Kategorie: Pflege

Schlagwörter: Einstichstelle | Haut | Hautschutz

Diabetes & Hautpflege

Fußpunkt und Dermapunkt

Drei neue Cremes ergänzen ab sofort das Angebot von DiaExpert für die tägliche Fuß- und Körperpflege.

Drei neue Cremes ergänzen ab sofort das Angebot von DiaExpert für die tägliche Fuß- und Körperpflege.

mehr lesen...

Akzeptanz mit Haut und Narben

Sich in seiner Haut wohlzufühlen hat so viele Facetten. Es stecken so viele innere Auseinandersetzungen dahinter. Bei Menschen mit und ohne Diabetes.

Sich in seiner Haut wohlzufühlen hat so viele Facetten. Es stecken so viele innere Auseinandersetzungen dahinter. Bei Menschen mit und ohne Diabetes.

mehr lesen...

Fettgewebswucherungen

Viele Diabetiker, die Insulin spritzen, stellen mit der Zeit fest, dass sich „Knubbel“ unter der Haut bilden. Medizinisch bezeichnet man sie als Lipohypertrophien

Viele Diabetiker, die Insulin spritzen, stellen mit der Zeit fest, dass sich „Knubbel“ unter der Haut bilden. Medizinisch bezeichnet man sie als Lipohypertrophien (Fettgewebswucherungen).

mehr lesen...