Zurück

Ursachen und Folgen von Infektionen

© DiaExpert

Infektionen an den Einstichstellen machen sich bemerkbar durch Schwellungen und Rötungen der Haut aber auch Jucken, Brennen oder sogar Schmerzen in den betroffenen Körperregionen.

Was sind die Ursachen für Infektionen?

  • Keine ausreichende Hygiene bei der Injektion oder beim Legen des Katheters.
  • Bei Verwendung eines Insulinpens: mehrfache Verwendung von Pen-Nadeln.
  • bei Verwendung einer Insulinpumpe: zu lange Liegedauer von Kathetern.
  • Kein regelmäßiger Wechsel der Injektionsstellen bzw. Einführungsstellen des Katheters.

Wie sind die Folgen von Infektionen?

  • Erste Anzeichen sind Rötungen und Schwellungen der Haut, begleitet von Juckreiz, Brennen oder Schmerzen.
  • Unbehandelt kann eine leichte Infektion der Hautoberfläche zur Eiterbildung, Abszessbildung oder sogar Fieber führen.
  • Das Insulin wird verzögert bzw. vermindert aufgenommen, die Folge sind Blutzuckerschwankungen mit häufig erhöhten Blutzuckerspiegeln.

Kategorie: Hauterkrankungen

Schlagwörter: Desinfektionsmittel | Einstichstelle | Hautschutz | Infektionen

Diabetes & Hautpflege

Sommer und Winter

Bis zu 70 Prozent der Diabetiker haben Probleme mit ihrer Haut, schätzen Experten. Sie ist häufig trocken, juckt und schuppt und ist anfällig für Infektionen. Sonne trocknet die

Bis zu 70 Prozent der Diabetiker haben Probleme mit ihrer Haut, schätzen Experten. Sie ist häufig trocken, juckt und schuppt und ist anfällig für Infektionen. Sonne trocknet die Haut zusätzlich aus. Am Strand und nach dem Sonnenbad sollte sie deshalb gut eingecremt werden.

mehr lesen...

Pilzinfektion - und jetzt?

Trockene, rissige Haut ist die wichtigste Eintrittspforte für Bakterien und Pilze, welche Infektionen der Haut auslösen können. Sie werden vor allem von zwei Faktoren begünstigt:

Trockene, rissige Haut ist die wichtigste Eintrittspforte für Bakterien und Pilze, welche Infektionen der Haut auslösen können. Sie werden vor allem von zwei Faktoren begünstigt:

mehr lesen...

Infektionen der Haut

Bei Diabetes ist die Hautpflege nicht rein kosmetisch, sondern ein Baustein der Therapie. Wichtigstes Ziel ist es, den Mangel an Feuchtigkeit und Fett auszugleichen und so die

Bei Diabetes ist die Hautpflege nicht rein kosmetisch, sondern ein Baustein der Therapie. Wichtigstes Ziel ist es, den Mangel an Feuchtigkeit und Fett auszugleichen und so die Barrierefunktion der Haut zu stärken, damit sie ihre Aufgabe (wieder) erfüllen kann.

mehr lesen...