© DiaExpert

Ursachen und Folgen von Infektionen

Infektionen an den Einstichstellen machen sich bemerkbar durch Schwellungen und Rötungen der Haut aber auch Jucken, Brennen oder sogar Schmerzen in den betroffenen Körperregionen.

Beitrag lesen

© Antonioguillem - Fotolia.com

Wichtig für den ganzen Körper

Wer regelmäßig zum Zahnarzt geht tut nicht nur etwas für seine Zahngesundheit, er senkt auch das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Auf diesen Zusammenhang weist die Deutsche Hochdruckliga hin.

Beitrag lesen

© iStock.com/lisafx

Wenn der Schuh drückt

Ein guter Schuh darf nicht drücken und sollte eine weiche Innenpolsterung haben. Schlecht sitzende bzw. zu enge Schuhe sind die häufigste Ursache für Verletzungen an den Füßen und begünstigen „Hühneraugen“. 

Beitrag lesen

© Monkey Business - Fotolia.com

Behandlung in der Fußambulanz

In guten Händen: Speziell für Menschen mit Diabetes haben sich Experten für die Fußbehandlung in Deutschland regional zu einem „Netzwerken diabetischer Fuß“ zusammengeschlossen.

Beitrag lesen

© DiaExpert

Richtig desinfizieren

Die Kanüle eines Infusionssets liegt zwei bis drei Tage in der Haut. Um Entzündungen zu vermeiden, muss die Einstichstelle sorgfältig desinfiziert und auf größte Hygiene geachtet werden:

Beitrag lesen

Diabetes & Hautpflege