Zurück

Tipps zu Insulin*

© Serhiy Kobyakov - Fotolia.com

Hitze, direkte Sonneneinstrahlung und Kälte beeinflussen die Wirkung des Insulins. Das sollten Sie beachten:

  • Insulin, das gerade in einem Fertigpen, einer Penpatrone oder einer angebrochenen Durchstechflasche verwendet wird, können Sie bei Raumtemperatur aufbewahren. Dies gilt für bis zu 30 Tage nach dem ersten Gebrauch.
  • Insulinvorräte sollten Sie im Kühlschrank aufbewahren. Die Temperatur sollte zwischen 2 °C und 8 °C liegen, also am besten im Gemüsefach des Kühlschranks lagern.
  • Vor der Verwendung sollten Sie das Insulin mindestens 30 Minuten aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur erwärmen. Kaltes Insulin kann Schmerzen bei der Injektion verursachen.
  • Insulin darf weder zu kalt (nicht unter 2 °C) noch zu warm (nicht mehr als 30 °C) werden.
  • Im Flugzeug gehört Insulin unbedingt ins Handgepäck. Im Sommer muss es bei großer Hitze gekühlt transportiert werden.
  • Einmal gefrorenes bzw. vom Aussehen verändertes Insulin (Ausflockungen, Farbveränderungen) sollten Sie nicht mehr verwenden.

* Bitte beachten Sie stets die Gebrauchsanweisung/den Beipackzettel des jeweiligen Insulins.

Kategorie: Experten-Tipps

Schlagwörter: Insulinaufbewahrung | Insuline | Insulinwirkung

Sportliche Betätigung richtig planen

Während des Sports und auch noch eine Zeit lang nach dem Sport ist die Glukoseverarbeitung im Körper verändert: Der Körper benötigt beim Sport weniger Insulin.

Während des Sports und auch noch eine Zeit lang nach dem Sport ist die Glukoseverarbeitung im Körper verändert: Der Körper benötigt beim Sport weniger Insulin.

mehr lesen...

Das Wichtigste zur Basalrate

Eine Insulinpumpe bietet die Chance, im Alltag flexibel auf neue Situationen reagieren zu können. Mit keiner anderen Insulintherapie lässt sich die physiologische Funktion der

Eine Insulinpumpe bietet die Chance, im Alltag flexibel auf neue Situationen reagieren zu können. Mit keiner anderen Insulintherapie lässt sich die physiologische Funktion der Bauchspeicheldrüse so gut nachahmen wie mit der Insulinpumpen-Therapie.

mehr lesen...

Praxis-Tipps zur Insulininjektion

Um Lipohypertrophien zu vermeiden, müssen die Spritzstellen regelmäßig gewechselt werden.

Um Lipohypertrophien zu vermeiden, müssen die Spritzstellen regelmäßig gewechselt werden.

mehr lesen...