Zurück

Bluzuckermessen in Training und Wettkampf:

Für Daniel Schnelting ist das ganz normal.

© Privat

Gute Werte sind das A und O
Die Werte gut im Griff zu haben, ist für den Leichtathleten enorm wichtig. An Wettkampftagen habe er bis zu 14-mal seinen Blutzucker gemessen, erzählt er. Das sei auch für den Kopf wichtig: „Wenn man weiß, dass der Blutzuckerwert stimmt, geht man motiviert und ohne Bedenken in den Wettkampf.“ Auch für Olympia trainierte Schnelting. Die Qualifikation für Olympia 2012 war nur noch Formsache, als eine Achillessehnenruptur dem damals 26-Jährigen einen Strich durch die Rechnung machte. Aber Daniel Schnelting gehört nicht zu den Menschen, die den Kopf in den Sand stecken. Im Gegenteil: Engagiert bei zahlreichen Aktionen und Projekten, propagiert der Ausnahmesportler einen offenen Umgang mit dem Diabetes. Jeder müsse selbst Verantwortung übernehmen, den Diabetes akzeptieren und annehmen. Disziplin und ein paar Regeln gehörten eben dazu.

Großes Engagement
Seit der WM 2009 ist der Ausnahmesportler Botschafter der Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“. Die Aktion klärt zusammen mit über 20 Partnern (darunter auch DiaExpert) über Diabetes auf. „Ich möchte Menschen mit Diabetes zu einem selbstverantwortlichen Leben mit ihrer Erkrankung motivieren – mit ausreichend Bewegung und gesunder Ernährung.“ Im Rahmen dieses Projekts ist er mehrmals im Jahr unterwegs. Insbesondere wenn es um Kinder und Jugendliche geht, wird Daniel Schnelting aktiv. So auch für das Projekt DidS, für das Schnelting direkt in den Schulen im Einsatz ist. Außerdem ist Schnelting Diplom-Wirtschaftsingenieur und arbeitet im Vertrieb eines großen Software-Unternehmens. Im letzten Jahr hat er nebenbei seinen Master of Business Administration (MBA) absolviert. Auch wenn die Zeit der großen athletischen Wettkämpfe vorbei ist, wird Sport noch immer groß geschrieben. In seinem Verein, dem LAZ Rhede, trainiert der inzwischen 29-Jährige eine Gruppe von Jugendlichen und wird dabei regelmäßig selbst aktiv. Immer wieder steht er für den FC Diabetologie auf dem Platz, um gegen Landtage oder – wie im September dieses Jahres – gegen den FC Bundestag zu kicken. Diese Turniere sollen vor allem dazu dienen, mit politisch Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen und das Thema Diabetes mehr in den Fokus zu rücken. „Diabetes und Sport gehören einfach zusammen“, so der ehemalige Sprinter. „Durch den Sport brauche ich weniger Insulin und habe viel bessere Werte.“ So viel Disziplin wie Daniel Schnelting bringt sicher nicht jeder auf. Trotzdem rät er jedem dazu, sich ausreichend zu bewegen. Wenn der Arzt grünes Licht gibt, stehe einer sportlichen Betätigung mit Diabetes überhaupt nichts im Wege.

Zwischen beruflichen, sportlichen und den vielen ehrenamtlichen Terminen findet Daniel Schnelting auch noch Zeit für sein Privatleben. Im August dieses Jahres hat er seine langjährige Freundin geheiratet, mit der er Haus und Hof (mit freilaufenden Hühnern) teilt.

Kategorie: Erfahrungsberichte ICT

Schlagwörter: Motivation | Sport

„Diabetes und Sport? Auf jeden Fall!“

Er gehörte zu den schnellsten 200-Meter-Läufern und war dreimal Deutscher Meister: Daniel Schnelting aus Westfalen. Seit seinem fünftem Lebensjahr muss der Sprinter täglich

Er gehörte zu den schnellsten 200-Meter-Läufern und war dreimal Deutscher Meister: Daniel Schnelting aus Westfalen. Seit seinem fünftem Lebensjahr muss der Sprinter täglich mehrmals seinen Blutzuckerwert kontrollieren.

mehr lesen...

„Wenn schon eine Insulinpumpe, dann ohne Schlauch“

Vor drei Jahren ist Dr. Carolin S. von der ICT auf die Insulinpumpen-Therapie mit der Patch-Pumpe umgestiegen. Wir haben sie in Köln besucht.

Vor drei Jahren ist Dr. Carolin S. von der ICT auf die Insulinpumpen-Therapie mit der Patch-Pumpe umgestiegen. Wir haben sie in Köln besucht.

mehr lesen...

Woran liegt es, dass ich nicht weiter abnehme?

„Ich habe in den letzten drei Monaten versucht, mein Gewicht durch Sport und Fitness zu reduzieren. Ich halte mich an einen gesunden Ernährungsplan."

„Ich habe in den letzten drei Monaten versucht, mein Gewicht durch Sport und Fitness zu reduzieren. Ich halte mich an einen gesunden Ernährungsplan."

mehr lesen...