Zurück

Die Suche nach der Insulinpille

Forschung

© Rido - Fotolia.com

Insulin zum Schlucken – die Umsetzung dieser Idee macht Fortschritte. Voraussetzung ist, das Insulin so zu verpacken, dass es im Körper den Weg zum Dünndarm unbeschadet übersteht. Wissenschaftler aus Kalifornien haben dies jetzt geschafft. Ihre Insulinkapsel ist mit Insulin-beladenen Patches („Kissen“) kombiniert. Im Darm werden die Patches freigegeben und heften sich an die Darmwand an. Von dort aus gelangt das Insulin in den Blutkreislauf. Im Tierversuch war dies erfolgreich, nun soll die „Insulinpille“ am Menschen getestet werden.

Kategorie: Forschung

Schlagwörter: Forschung | Insulinbedarf | Insulinpille

Insulinresistenz

Je höher die Insulinresistenz, also je unempfindlicher die Zellen für Insulin sind, desto mehr wird benötigt.

Je höher die Insulinresistenz, also je unempfindlicher die Zellen für Insulin sind, desto mehr wird benötigt.

mehr lesen...

Neue Insuline in den Startlöchern

In der Entwicklung neuer Insuline ist derzeit viel Bewegung. Länger wirkende Basal- und noch schnellere Bolusinsuline werden kommen. Professor Dr. Thomas Forst gibt einen

In der Entwicklung neuer Insuline ist derzeit viel Bewegung. Länger wirkende Basal- und noch schnellere Bolusinsuline werden kommen. Professor Dr. Thomas Forst gibt einen Überblick.

mehr lesen...

Geschafft: Endlich schwanger

Wenn der Schwangerschaftstest ein positives Ergebnis anzeigt, beginnt eine schöne, aber auch aufregende Zeit. Die Hormone sorgen nicht nur für ein Auf und Ab der Gefühle, sondern

Wenn der Schwangerschaftstest ein positives Ergebnis anzeigt, beginnt eine schöne, aber auch aufregende Zeit. Die Hormone sorgen nicht nur für ein Auf und Ab der Gefühle, sondern bringen auch den Insulinbedarf kräftig durcheinander. Jetzt ist vor allem wichtig:

mehr lesen...