Zurück

Insulin wirkt unterschiedlich

Insulin wirkt unterschiedlich
© Antonioguillem - Fotolia.com

Insuline wirken nicht immer gleich, weil die Aufnahme aus dem Unterhautfettgewebe unterschiedlich sein kann. Das hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Der Umgebungstemperatur: Bei Wärme wirkt das Insulin schneller, bei Kälte langsamer.
  • Der Durchblutung: Ist die Haut gut durchblutet, zum Beispiel beim Sport, nach einem Saunabesuch, einem heißen Bad oder am Strand, wirkt das Insulin schneller. Das gilt auch, wenn die Injektionsstelle durch Reiben oder eine Massage erwärmt ist.
  • Der Injektionsstelle: Spritzt man Insulin in eine Fettgewebswucherung (Lipohypertrophie), ist die Insulinwirkung schlechter abschätzbar.

Experten-Tipp: Christiane Leludas, Diabetesberaterin am Universitätsklinikum Frankfurt
„Die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Insulintherapie ist eine gute Schulung in der Diabetesberatung. Hier lernt man nicht nur, Insulin zu spritzen und den Blutzucker zu messen, sondern auch, die Dosierung des Insulins an den Bedarf anzupassen. Patienten sollten unbedingt das Wirkprofil ihrer Insuline kennen, um zu wissen, wie Basal- und Bolusinsuline zusammenspielen. Bei Überlappungen besteht Unterzuckerungsgefahr.“

Kategorie: Experten-Tipps

Schlagwörter: Insulinabgabe | Insulininjektion | Insulinpens | Nadellänge

Lieblingsstellen und die Folgen

Sie sind nicht nur kosmetisch unschön, sondern auch ein handfestes Problem für die Stoffwechseleinstellung.

Sie sind nicht nur kosmetisch unschön, sondern auch ein handfestes Problem für die Stoffwechseleinstellung.

mehr lesen...

Manuell - halbautomatisch-automatisch

Bei Insulinpens gibt es drei Techniken der Insulinabgabe, die wichtig für die Auswahl des geeigneten Modells sind:

Bei Insulinpens gibt es drei Techniken der Insulinabgabe, die wichtig für die Auswahl des geeigneten Modells sind:

mehr lesen...

Nadelphobie? i-Port Advance

Der Alltag mit Diabetes ist nicht immer einfach: Blutzucker messen, Kohlenhydrate schätzen, Insulindosis berechnen, abgeben und alle Werte dokumentieren.

Der Alltag mit Diabetes ist nicht immer einfach: Blutzucker messen, Kohlenhydrate schätzen, Insulindosis berechnen, abgeben und alle Werte dokumentieren.

mehr lesen...