Zurück

Die kontinuierliche Glukosemessung (CGM)

© Medtronic

Kontinuierliche Messung statt punktueller Selbstmessung des Zuckers:

Dies bieten Systeme für das kontinuierliche Glukosemonitoring (CGM). Hier liegt ein Nadelsensor im subkutanen Fettgewebe, der laufend die Glukose in der Gewebsflüssigkeit misst und im Abstand von wenigen Minuten einen Durchschnittswert drahtlos an ein Empfangsgerät sendet.

Drei dieser Systeme arbeiten zurzeit mit Insulinpumpen zusammen:

  • Der MiniLink REAL-Time Transmitter, kombiniert mit der Insulinpumpe MiniMed Veo
  • Der DexCom G4 PLATINUM Sensor, kombiniert mit der Insulinpumpe Animas Vibe (ab 2 Jahren zugelassen)
  • Der Guardian 2 Link Transmitter, kombiniert mit der Insulinpumpe MiniMed 640G

Die Insulinpumpen zeigen auf ihrem Display den kontinuierlich gemessenen Glukosewert an und bieten zusätzliche Sicherheitsfunktionen, wie die Warnung vor einer Unterzuckerung.

Der Sensor zur kontinuierlichen Glukosemessung kann optional eingesetzt werden, die Insulinpumpen funktionieren aber auch ohne die Sensoren.

CGM-Systeme werden zurzeit fast ausschließlich in Kliniken und Praxen eingesetzt, um die Stoffwechseleinstellung für einige Tage zu überprüfen. Sie können im Zusammenhang mit einer Insulinpumpe auch im Alltag verwendet werden.

CGM-Systeme und Zubehör erhalten Sie bei DiaExpert. Die Krankenkassen genehmigen das dauerhafte Tragen der CGM-Systeme zur Kontrolle des Zuckers bisher nur in Einzelfällen. Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten.

Kategorie: CGM

Schlagwörter: Blutzuckerwerte | CGM | Glukosemessung | Insulinpumpen-Therapie

Bei einer Unterzuckerung richtig handeln

Wenn Sie die ersten Anzeichen einer Unterzuckerung bei sich bemerken bzw. einen niedrigen Blutzuckerwert messen, heißt es, schnell zu reagieren.

Wenn Sie die ersten Anzeichen einer Unterzuckerung bei sich bemerken bzw. einen niedrigen Blutzuckerwert messen, heißt es, schnell zu reagieren.

mehr lesen...

Infusionssets und Tipps von Accu-Chek

Mit einer Insulinpumpe entfällt für Menschen mit Diabetes das tägliche Spritzen mit dem Pen – aber auch Pumpenträger kommen nicht ganz ohne Stechen aus, denn ein Infusionsset muss

Mit einer Insulinpumpe entfällt für Menschen mit Diabetes das tägliche Spritzen mit dem Pen – aber auch Pumpenträger kommen nicht ganz ohne Stechen aus, denn ein Infusionsset muss alle zwei bis drei Tage gewechselt werden.

mehr lesen...

Sportliche Betätigung richtig planen

Während des Sports und auch noch eine Zeit lang nach dem Sport ist die Glukoseverarbeitung im Körper verändert: Der Körper benötigt beim Sport weniger Insulin.

Während des Sports und auch noch eine Zeit lang nach dem Sport ist die Glukoseverarbeitung im Körper verändert: Der Körper benötigt beim Sport weniger Insulin.

mehr lesen...