Zurück

Insulinpumpen im Operationssaal?

Im Ernstfall

Agenturfoto. Mit Models gestellt. ©iStock.com/kupicoo

Bei länger andauernden Eingriffen und vor allem bei Vollnarkose lehnt die Mehrzahl der Ärzte eine Steuerung des Blutzuckers mittels Insulinpumpe ab. Denn eine Operation stresst den Körper, der Stoffwechsel wird unberechenbar. Der Narkosearzt stabilisiert den Blutzuckerhaushalt des Patienten dann über Infusionen mit einer Mischung aus Glukose, Insulin und Elektrolyten – und zwar bis zur ersten selbstständig eingenommenen Mahlzeit nach der Operation. Bei ambulanten Operationen hingegen kann die Insulinpumpe mit Einverständnis des Arztes weiterhin zum Einsatz kommen.

Kategorie: Pumpenteam-Tipps

Schlagwörter: Insulinpumpe | Insulinpumpen-Therapie | Krankenhaus

Die Genehmigung der Insulinpumpe

Eine Insulinpumpen-Therapie ist keine Wahlleistung. Bei gesetzlich versicherten Patienten und bei Privatpatienten ist vorab eine Genehmigung durch die Krankenkasse erforderlich.

Eine Insulinpumpen-Therapie ist keine Wahlleistung. Bei gesetzlich versicherten Patienten und bei Privatpatienten ist vorab eine Genehmigung durch die Krankenkasse erforderlich.

mehr lesen...

Daten erfassen und auswerten, Trends und Muster erkennen

Die Accu-Chek Smart Pix Software fasst alle Therapiedaten in verständlichen Grafiken zusammen.

Die Accu-Chek Smart Pix Software fasst alle Therapiedaten in verständlichen Grafiken zusammen.

mehr lesen...

Gut versichert

Die Vorstellung, ihr treuer, aber eben auch teurer Begleiter könnte Schaden nehmen, ist für viele Insulinpumpen-Träger beunruhigend. Geht eine Insulinpumpe aber doch einmal

Die Vorstellung, ihr treuer, aber eben auch teurer Begleiter könnte Schaden nehmen, ist für viele Insulinpumpen-Träger beunruhigend. Geht eine Insulinpumpe aber doch einmal verloren, wird beschädigt oder gar gestohlen, ist es gut, wenn der Versicherungsschutz zuvor geklärt wurde.

mehr lesen...