Zurück

Insulinpumpen im Operationssaal?

Im Ernstfall

Agenturfoto. Mit Models gestellt. ©iStock.com/kupicoo

Bei länger andauernden Eingriffen und vor allem bei Vollnarkose lehnt die Mehrzahl der Ärzte eine Steuerung des Blutzuckers mittels Insulinpumpe ab. Denn eine Operation stresst den Körper, der Stoffwechsel wird unberechenbar. Der Narkosearzt stabilisiert den Blutzuckerhaushalt des Patienten dann über Infusionen mit einer Mischung aus Glukose, Insulin und Elektrolyten – und zwar bis zur ersten selbstständig eingenommenen Mahlzeit nach der Operation. Bei ambulanten Operationen hingegen kann die Insulinpumpe mit Einverständnis des Arztes weiterhin zum Einsatz kommen.

Kategorie: Pumpenteam-Tipps

Schlagwörter: Insulinpumpe | Insulinpumpen-Therapie | Krankenhaus

Hilfe in der Not

Gesundheitliche Probleme halten sich nicht an Öffnungszeiten. Wenn die medizinische Abklärung nicht warten kann, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Telefonnumer 116

Gesundheitliche Probleme halten sich nicht an Öffnungszeiten. Wenn die medizinische Abklärung nicht warten kann, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Telefonnumer 116 117 zuständig.

mehr lesen...

MiniMed 670G

Im Juni 2018 erhielt Medtronic die CE-Kennzeichnung für das MiniMed 670G System.

Im Juni 2018 erhielt Medtronic die CE-Kennzeichnung für das MiniMed 670G System.

mehr lesen...

Die neue Insulinpumpe mylife YpsoPump

Beim Deutschen Diabetes Kongress wurde die neue Insulinpumpe von Ypsomed mylife YpsoPump Ärzten und Diabetesberaterinnen vorgestellt.

Beim Deutschen Diabetes Kongress wurde die neue Insulinpumpe von Ypsomed mylife YpsoPump Ärzten und Diabetesberaterinnen vorgestellt.

mehr lesen...