Zurück

Insulinpumpen im Operationssaal?

Im Ernstfall

Agenturfoto. Mit Models gestellt. ©iStock.com/kupicoo

Bei länger andauernden Eingriffen und vor allem bei Vollnarkose lehnt die Mehrzahl der Ärzte eine Steuerung des Blutzuckers mittels Insulinpumpe ab. Denn eine Operation stresst den Körper, der Stoffwechsel wird unberechenbar. Der Narkosearzt stabilisiert den Blutzuckerhaushalt des Patienten dann über Infusionen mit einer Mischung aus Glukose, Insulin und Elektrolyten – und zwar bis zur ersten selbstständig eingenommenen Mahlzeit nach der Operation. Bei ambulanten Operationen hingegen kann die Insulinpumpe mit Einverständnis des Arztes weiterhin zum Einsatz kommen.

Kategorie: Pumpenteam-Tipps

Schlagwörter: Insulinpumpe | Insulinpumpen-Therapie | Krankenhaus

Bolusvarianten nutzen

Verzögerter Bolus, verlängerter Bolus, Multiwave-, Dual- oder Combo-Bolus – dahinter steht der Gedanke, eine Bolusmenge nicht auf einmal, sondern zeitlich verzögert an den Körper

Verzögerter Bolus, verlängerter Bolus, Multiwave-, Dual- oder Combo-Bolus – dahinter steht der Gedanke, eine Bolusmenge nicht auf einmal, sondern zeitlich verzögert an den Körper abzugeben.

mehr lesen...

mySugr App

Die Diagnose Diabetes kann Angst machen, Unsicherheit hervorrufen und die meisten Menschen immer wieder vor Hürden stellen. Digitale Helfer wie die mySugr App bieten Orientierung

Die Diagnose Diabetes kann Angst machen, Unsicherheit hervorrufen und die meisten Menschen immer wieder vor Hürden stellen. Digitale Helfer wie die mySugr App bieten Orientierung und Unterstützung dabei.

mehr lesen...

Neues Insulinpumpen-System Accu-Chek Insight

Beim Deutschen Diabetes Kongress Ende Mai 2014 hat Roche Diagnostics ein neues Insulinpumpen-System vorgestellt.

Beim Deutschen Diabetes Kongress Ende Mai 2014 hat Roche Diagnostics ein neues Insulinpumpen-System vorgestellt.

mehr lesen...