Zurück

Insulinpumpen im Operationssaal?

Im Ernstfall

Agenturfoto. Mit Models gestellt. ©iStock.com/kupicoo

Bei länger andauernden Eingriffen und vor allem bei Vollnarkose lehnt die Mehrzahl der Ärzte eine Steuerung des Blutzuckers mittels Insulinpumpe ab. Denn eine Operation stresst den Körper, der Stoffwechsel wird unberechenbar. Der Narkosearzt stabilisiert den Blutzuckerhaushalt des Patienten dann über Infusionen mit einer Mischung aus Glukose, Insulin und Elektrolyten – und zwar bis zur ersten selbstständig eingenommenen Mahlzeit nach der Operation. Bei ambulanten Operationen hingegen kann die Insulinpumpe mit Einverständnis des Arztes weiterhin zum Einsatz kommen.

Kategorie: Pumpenteam-Tipps

Schlagwörter: Insulinpumpe | Insulinpumpen-Therapie | Krankenhaus

Daten erfassen und auswerten, Trends und Muster erkennen

Die Accu-Chek Smart Pix Software fasst alle Therapiedaten in verständlichen Grafiken zusammen.

Die Accu-Chek Smart Pix Software fasst alle Therapiedaten in verständlichen Grafiken zusammen.

mehr lesen...

Folgeverordnung: Das sollten Sie wissen

Die Krankenkassen erwarten in der Regel Diabetes-Tagebücher aus den vergangenen drei Monaten mit folgenden Angaben:

Die Krankenkassen erwarten in der Regel Diabetes-Tagebücher aus den vergangenen drei Monaten mit folgenden Angaben:

mehr lesen...

CGM: Der aktuelle Stand

Die kontinuierliche Glukosemessung (CGM) kommt technisch voran. Auch ein Schulungsprogramm gibt es jetzt. Aber nach wie vor keine Entscheidung zur Kostenübernahme durch den GB-A.

Die kontinuierliche Glukosemessung (CGM) kommt technisch voran. Auch ein Schulungsprogramm gibt es jetzt. Aber nach wie vor keine Entscheidung zur Kostenübernahme durch den GB-A.

mehr lesen...