Zurück

Gut versichert

Insulinpumpe

© H-J Paulsen - Fotolia.com

Die Vorstellung, ihr treuer, aber eben auch teurer Begleiter könnte Schaden nehmen, ist für viele Insulinpumpen-Träger beunruhigend. Geht eine Insulinpumpe aber doch einmal verloren, wird beschädigt oder gar gestohlen, ist es gut, wenn der Versicherungsschutz zuvor geklärt wurde. Grundsätzlich empfiehlt es sich, das Gerät zu versichern. Dies ist in der Regel über eine bestehende Hausrat- und Haftpflichtversicherung möglich. Erstere haftet bei Diebstahl, letztere bei Beschädigung durch eigenes Verschulden. Die jeweiligen Bedingungen können variieren und um sicherzugehen, dass die Pumpe wirklich geschützt ist, sollte direkt beim Versicherer nachgefragt werden. Allgemeine Fragen zur Versicherung von Insulinpumpen beantwortet auch das DiaExpert Pumpenteam unter der kostenlosen Servicenummer 0800 3423973.

Kategorie: Pumpenteam-Tipps

Schlagwörter: Insulinpumpe | Insulinpumpen-Therapie | Versicherung

Insulinpumpe MiniMed 640G

Eine neue Insulinpumpe mit erweiterten Optionen zur kontinuierlichen Messung der Blutglukose (CGM) hat Medtronic beim Deutschen Diabetes Kongress in Berlin vorgestellt.

Eine neue Insulinpumpe mit erweiterten Optionen zur kontinuierlichen Messung der Blutglukose (CGM) hat Medtronic beim Deutschen Diabetes Kongress in Berlin vorgestellt.

mehr lesen...

Daten erfassen und auswerten, Trends und Muster erkennen

Die Accu-Chek Smart Pix Software fasst alle Therapiedaten in verständlichen Grafiken zusammen.

Die Accu-Chek Smart Pix Software fasst alle Therapiedaten in verständlichen Grafiken zusammen.

mehr lesen...

Insulinpumpe richtig versichern

Eine Insulinpumpe kostet um die 3.500,– Euro. Was passiert, wenn sie beschädigt oder gestohlen wird? Dazu muss man wissen: Eigentümer der Insulinpumpe ist rechtlich gesehen die

Eine Insulinpumpe kostet um die 3.500,– Euro. Was passiert, wenn sie beschädigt oder gestohlen wird? Dazu muss man wissen: Eigentümer der Insulinpumpe ist rechtlich gesehen die Krankenkasse. Sie als Pumpenträger leihen sie dort aus und sind verpflichtet, sorgfältig mit der Insulinpumpe umzugehen bzw. auf sie aufzupassen.

mehr lesen...