Zurück

Krankenkassen dürfen jetzt CGM-Systeme bezahlen

© Medtronic

Am 16. Juni 2016 hat der Gemeinsame Bundesausschuss die lange erwartete Entscheidung zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) getroffen. Der Ausschuss hat den Systemen, die in Echtzeit („Realtime“) den Glukosewert anzeigen, einen diagnostischen und therapeutischen Nutzen zuerkannt. Bei einer medizinischen Notwendigkeit dürfen die Krankenkassen die Kosten unter bestimmten Voraussetzungen übernehmen. Verordnet werden darf, wenn Patienten ihre Therapieziele mit anderen Mitteln nicht erreichen und/oder Unterzuckerungen nicht mehr rechtzeitig wahrnehmen. Der Arzt muss ein entsprechendes Gutachten, der Patient eine umfassende Dokumentation seiner Diabetestherapie vorlegen. Voraussetzungen sind ebenfalls eine entsprechende Schulung und eine fachkompetente Betreuung.

DiaExpert beschäftigt sich schon länger intensiv mit dem Thema CGM. Wir führen das Zubehör für die Systeme und beraten Sie dazu gerne.

Kategorie: CGM

Schlagwörter: CGM | Glukosemessung | Insulinpumpen-Therapie

Im Sommerurlaub

Mit dem Urlaub beginnt die schönste Zeit des Jahres. Ihren Alltagsstress können Sie zu Hause lassen – den Diabetes leider nicht. Hier sind die speziellen Tipps für die

Mit dem Urlaub beginnt die schönste Zeit des Jahres. Ihren Alltagsstress können Sie zu Hause lassen – den Diabetes leider nicht. Hier sind die speziellen Tipps für die Insulinpumpen-Therapie:

mehr lesen...

Folgeverordnung: Das sollten Sie wissen

Die Krankenkassen erwarten in der Regel Diabetes-Tagebücher aus den vergangenen drei Monaten mit folgenden Angaben:

Die Krankenkassen erwarten in der Regel Diabetes-Tagebücher aus den vergangenen drei Monaten mit folgenden Angaben:

mehr lesen...

Damit der Pod hält

Drei Tage bleibt der Pod der „Patch-Pumpe“ mylife OmniPod auf der Haut, bevor er gewechselt wird. Damit er hält, ist eines ganz wichtig: Die Haut muss vor dem Aufkleben sorgfältig

Drei Tage bleibt der Pod der „Patch-Pumpe“ mylife OmniPod auf der Haut, bevor er gewechselt wird. Damit er hält, ist eines ganz wichtig: Die Haut muss vor dem Aufkleben sorgfältig entfettet werden.

mehr lesen...