Zurück

Krankenkassen dürfen jetzt CGM-Systeme bezahlen

© Medtronic

Am 16. Juni 2016 hat der Gemeinsame Bundesausschuss die lange erwartete Entscheidung zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) getroffen. Der Ausschuss hat den Systemen, die in Echtzeit („Realtime“) den Glukosewert anzeigen, einen diagnostischen und therapeutischen Nutzen zuerkannt. Bei einer medizinischen Notwendigkeit dürfen die Krankenkassen die Kosten unter bestimmten Voraussetzungen übernehmen. Verordnet werden darf, wenn Patienten ihre Therapieziele mit anderen Mitteln nicht erreichen und/oder Unterzuckerungen nicht mehr rechtzeitig wahrnehmen. Der Arzt muss ein entsprechendes Gutachten, der Patient eine umfassende Dokumentation seiner Diabetestherapie vorlegen. Voraussetzungen sind ebenfalls eine entsprechende Schulung und eine fachkompetente Betreuung.

DiaExpert beschäftigt sich schon länger intensiv mit dem Thema CGM. Wir führen das Zubehör für die Systeme und beraten Sie dazu gerne.

Kategorie: CGM

Schlagwörter: CGM | Glukosemessung | Insulinpumpen-Therapie

Die Insulinpumpen-Therapie im Vergleich zur ICT

Die Insulinpumpen-Therapie unterscheidet sich von der ICT, hat aber auch Gemeinsamkeiten:

Die Insulinpumpen-Therapie unterscheidet sich von der ICT, hat aber auch Gemeinsamkeiten:

mehr lesen...

Feiner Unterschied: Blutzucker und Gewebezucker

Untersuchungen haben gezeigt, dass Blutzucker und Gewebezucker im Prinzip gut übereinstimmen – aber nicht immer. Daher sind Blutzuckermessungen in bestimmten Situationen auch

Untersuchungen haben gezeigt, dass Blutzucker und Gewebezucker im Prinzip gut übereinstimmen – aber nicht immer. Daher sind Blutzuckermessungen in bestimmten Situationen auch weiterhin notwendig.

mehr lesen...

MiniMed 670G

Im Juni 2018 erhielt Medtronic die CE-Kennzeichnung für das MiniMed 670G System.

Im Juni 2018 erhielt Medtronic die CE-Kennzeichnung für das MiniMed 670G System.

mehr lesen...