Zurück

mylife YpsoPump: Neue Features, noch mehr Flexibilität

© Ypsomed

Neuigkeiten vom intuitiven Insulinpumpen-System: Die mylife YpsoPump – klein, leicht und einfach bedienbar – wächst. Nicht was Größe und Gewicht betrifft. Hier bleibt es bei den geringen Abmessungen von nur 7,8 × 4,6 × 1,6 cm und einem Gewicht von 83 g (inkl. Batterie und gefüllter Patrone). So lässt sich die mylife YpsoPump diskret und flexibel in den Alltag integrieren. Das mylife YpsoPump-System wächst durch neues Zubehör und wird dadurch noch anwenderfreundlicher. Für volle Flexibilität sorgen die flach aufliegenden Infusionssets mit wärmeaktivierbarem Pflaster und dem um 360° drehbaren, abkoppelbaren Kanülenträger. Zusätzlich zum mylife YpsoPump Orbit soft mit Softkanüle ist jetzt auch ein Infusionsset mit Stahlnadel verfügbar: mylife YpsoPump Orbitmicro.

App und Software
Ab Ende des Jahres wird das System durch die neue mylife App vervollständigt. Damit kann der Bolus ganz einfach auf dem Smartphone ausgerechnet werden. So sind alle Werte immer gut dokumentiert und auf einen Blick verfügbar. Mehr Flexibilität und weniger Aufwand beim Therapiemanagement verspricht die Kombination der mylife App mit der mylife Software, die bei DiaExpert erhältlich ist. Therapiedaten aller mylife Geräte können über Kabel oder Bluetooth mit der mylife Software ausgelesen werden.

Informationsveranstaltungen – jetzt anmelden
Bei der Entwicklung des Gerätes stand vor allem die Anwenderfreundlichkeit im Vordergrund. „Einfach zu schulen, einfach zu bedienen und einfach diskret“ – wer die Eigenschaften der mylife YpsoPump näher kennen und schätzen lernen möchte, ist auf einer unserer zahlreichen DiaExpert-Veranstaltungen herzlich willkommen. Von September bis November stellen wir Ihnen das mylife YpsoPump-System vor. In unseren DiaExpert-Fachgeschäften zwischen Hamburg und Bad Mergentheim und zusätzlich in Hotels an elf weiteren Orten deutschlandweit. So können Interessierte die Insulinpumpe in die Hand nehmen, das Infusionsset begutachten und sich über die mylife App und die mylife Software informieren. Ob auch in Ihrer Nähe eine Veranstaltung stattfindet, erfahren Sie hier.

Kategorie: Produkte Pumpen-Therapie

Schlagwörter: App | Infusionssets | Insulinpumpen-Therapie | mylife YpsoPump

Richtig desinfizieren

Die Kanüle eines Infusionssets liegt zwei bis drei Tage in der Haut. Um Entzündungen zu vermeiden, muss die Einstichstelle sorgfältig desinfiziert und auf größte Hygiene geachtet

Die Kanüle eines Infusionssets liegt zwei bis drei Tage in der Haut. Um Entzündungen zu vermeiden, muss die Einstichstelle sorgfältig desinfiziert und auf größte Hygiene geachtet werden:

mehr lesen...

Infusionsset nicht zu oft wechseln

Infusionssets für die Insulinpumpe werden vom Arzt nach Bedarf quartalsweise verordnet und sollten daher nicht zu häufig gewechselt werden.

Infusionssets für die Insulinpumpe werden vom Arzt nach Bedarf quartalsweise verordnet und sollten daher nicht zu häufig gewechselt werden.

mehr lesen...

So haben Keime keine Chance

Komplikationen an der Einführungsstelle, wie Entzündungen, entstehen oft durch Keime, die bereits beim Legen des Infusionssets eindringen können.

Komplikationen an der Einführungsstelle, wie Entzündungen, entstehen oft durch Keime, die bereits beim Legen des Infusionssets eindringen können.

mehr lesen...