Zurück

Alternative Messstellen

Experten antworten

© George Dolgikh - Fotolia.com

Dr. Gregor M. Hess, Internist, Diabetologe DDG/RLP und Ernährungsmediziner (DGEM) aus Worms

„Die meisten Blutzucker-Messsysteme benötigen heute nicht mehr als 1 Mikroliter Blut und sind damit auch für die Messung an Körperregionen geeignet, die weniger gut durchblutet sind als die Hand, z.B. am Unterarm, Oberschenkel oder an der Wade. Diese Messergebnisse sind allerdings nicht immer mit denen an der Hand zu vergleichen.

In Phasen rascher Blutzuckeränderung, also

  • nach Mahlzeiten
  • nach Insulingaben
  • bei körperlicher Bewegung
  • und zum Ausschluss einer Hypoglykämie (= Unterzuckerung) bzw. bei gestörter Wahrnehmung einer Hypoglykämie

empfehlen wir deshalb die Blutentnahme an der Fingerkuppe oder ggf. an der Handinnenfläche. Der Daumenballen an der Handinnenfläche ist übrigens eine gute Alternative zum Finger. Die Mes sung ist nahezu schmerzfrei und ebenso zuverlässig.“

Kategorie: Blutzuckermessung

Schlagwörter: Blutzuckermessgeräte | Blutzuckerwerte | Messgenauigkeit | Messstellen | Unterzuckerung

Tipps für eine sanfte Blutgewinnung

Regelmäßige Blutzuckerselbstkontrolle gehört zum Alltag. Unsere Tipps für eine  sanfte, schmerzarme Blutentnahme.

Regelmäßige Blutzuckerselbstkontrolle gehört zum Alltag. Unsere Tipps für eine  sanfte, schmerzarme Blutentnahme.

mehr lesen...

Eiweißaufnahme bei Diabetes

Menschen mit Diabetes wurde bisher häufig empfohlen, zurückhaltend mit Eiweiß (Protein) in der Nahrung zu sein - mit Rücksicht auf die Niere.

Menschen mit Diabetes wurde bisher häufig empfohlen, zurückhaltend mit Eiweiß (Protein) in der Nahrung zu sein - mit Rücksicht auf die Niere.

mehr lesen...

Glykämischer Index

Der glykämische Index eines Lebensmittels sagt aus, wie schnell die aufgenommenen Kohlenhydrate den Blutzucker ansteigen lassen. Die Unterschiede kann man sich bildlich so

Der glykämische Index eines Lebensmittels sagt aus, wie schnell die aufgenommenen Kohlenhydrate den Blutzucker ansteigen lassen. Die Unterschiede kann man sich bildlich so vorstellen:

mehr lesen...