Zurück

Hochwertige Taschen für die mylife YpsoPump

© Ypsomed

Speziell zum Tragen der mylife YpsoPump wurden zwei neue praktische und schlichte Taschen entwickelt: das mylife YpsoPump Case in Schwarz und die mylife YpsoPump Brusttasche in Schwarz und Weiß. Während das Kunstleder-Case mit magnetischem Verschluss und einem Clip am Gürtel oder an der Hose befestigt werden kann, lässt sich die Brusttasche mit einem angenehm elastischen Stoffband um den Hals tragen. In der Brusttasche liegt die mylife YpsoPump senkrecht, im Case befindet sie sich in waagerechter Position. Ab sofort bei DiaExpert erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.diaexpert.de/ypsopump-taschen

Kategorie: Produkte Pumpen-Therapie

Schlagwörter: mylife YpsoPump | Taschen | Tragemöglichkeiten

Neues aus dem mylife Sortiment

Ein neues Infusionsset mit Stahlnadel für die mylife YpsoPump ist ab sofort verfügbar: Mit einer 31G-Kanüle ist mylife YpsoPump Orbitmicro die derzeit feinste Infusionsset-Nadel

Ein neues Infusionsset mit Stahlnadel für die mylife YpsoPump ist ab sofort verfügbar: Mit einer 31G-Kanüle ist mylife YpsoPump Orbitmicro die derzeit feinste Infusionsset-Nadel auf dem Markt.

mehr lesen...

mylife YpsoPump

mylife YpsoPump umfasst die wesentlichen Funktionen für eine einfache Anwendung. Die Icon-basierte Menüführung via Touchscreen ermöglicht eine intuitive Bedienung. 

mylife YpsoPump umfasst die wesentlichen Funktionen für eine einfache Anwendung. Die Icon-basierte Menüführung via Touchscreen ermöglicht eine intuitive Bedienung. 

mehr lesen...

mylife OmniPod beim Sport

Bei Sportarten mit Körperkontakt empfehlen wir, konventionelle Insulinpumpen mit Schlauch abzulegen. Das gilt zum Beispiel beim Fußball, Handball oder bei Kampfsportarten – bei

Bei Sportarten mit Körperkontakt empfehlen wir, konventionelle Insulinpumpen mit Schlauch abzulegen. Das gilt zum Beispiel beim Fußball, Handball oder bei Kampfsportarten – bei denen es „richtig zur Sache geht“. Zum einen kann hier die Insulinpumpe zu blauen Flecken führen, wenn sie getroffen wird. Zum anderen könnte das Infusionsset herausgezogen werden. Beides wäre ziemlich schmerzhaft.

mehr lesen...